Jahresprogramm

4. Konzert des Internationalen Orgelsommers | "Bach & Boléro - Freiheit & Strenge" | Daniel Maurer (Straßburg/Frankreich)

Uhr     Ort: Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg

4. Konzert des Internationalen Orgelsommers
"Bach & Boléro - Freiheit & Strenge"

26. Juli | Freitag | 19:30 Uhr

 

An der Hildebrandt-Orgel:
Daniel Maurer (Straßburg/Frankreich)

Titularoganist an der berühmten Silbermann-Orgel in St. Thomas zu Straßburg
Professor für Orgel und Improvisation an der Académie Supérieure de Musique

 

Werke von J. S. Bach, L. Lefébure-Wély, C. Debussy, M. Ravel u.a.

 
19:30 Uhr Konzertbeginn in der Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg
Konzerteinführung zu Beginn des Konzertes

12 € | 8 € ermäßigt
Kartenverkauf bei der Touristinformation Naumburg
(Markt 6, Tel. 03445 273-125, E-mail: tourismus@naumburg-stadt.de)
oder an der Abendkasse.

Der Einlass beginnt um 19 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

__________________________________________

Ausbildung
1965–1975: Klavier und Orgel am Conservatoire in Mulhouse, Abschluss: Première Médaille d'Or für Orgel sowie die Licence de solfège
1973–1978: Orgel, Improvisation und Komposition bei Jean Langlais in Paris, der ihm 1979 eine seiner Orgelkompositionen („Noël N°3 avec variations“) widmete.
Als Assistent begleitete er Langlais wiederholt bei Konzerttourneen (mehrere Konzerte zu vier Händen).
1978–1981: Musikwissenschaft an der Université des Sciences Humaines, Strasbourg, Abschluss: DEUG en musicologie
1978–1982: Orgel und Improvisation am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris bei Rolande Falcinelli, Abschluss: 1982 Premier Prix d'orgue
Weitere Studien und Meisterkurse u. a. bei Marie-Claire Alain, Guy Bovet, André Marchal, Jean Guillou, Lionel Rogg (sowie Klavier bei Jean Boucly und Hélène Boschi)


Künstlerischer Werdegang
1975: Première Médaille d'Or für Orgel am Conservatoire Mulhouse
1982: Premier Prix d'Honneur à l’unanimité beim Internationalen Wettbewerb in Paris
1982 :Premier Prix d'orgue am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris
- zahlreiche Orgelkonzerte in Europa und Japan, darunter mehrere Erstaufführungen zeitgenössischer Musik
- Verfasser mehrerer Transkriptionen für Orgel
1979–2003: Titularorganist in St. Jean, Mulhouse
2010–2015: Titularorganist in St. Guillaume, Strasbourg
seit 2004 Titularorganist der an der J.A. Silbermann-Orgel (1741) in St. Thomas, Strasbourg

- Tätigkeit als künstlerischer Leiter bei verschiedenen Konzertreihen in Strasbourg und bei Orgel-Projekten
- Mitglied der Jury bei zahlreichen internationalen Wettbewerben
- Gastprofessor für Interpretation und Improvisation bei mehreren internationalen Meisterkursen und Orgelakademien
- Wintersemester 2005/2006: Vertretung an der Hochschule für Kirchenmusik, Rottenburg
1993–2009: Lehrer für Orgel und Klavier an mehreren Musikschulen im Elsass (Mulhouse, Colmar, Mirecourt, Épinal)
2000–2012: Lehrauftrag für Orgel am Conservatoire in Strasbourg
2012: Ernennung zum Professor für Orgel und Improvisation (Professeur d’enseignement artistique hors classe / titulaire) an der Musikhochschule (Académie Supérieure de Musique, HEAR) in Strasbourg, wo er, wie auch am Conservatoire, hauptamtlich unterrichtet.
- seit Sommersemester 2021 außerdem Lehrauftrag für Orgel an der Hochschule für Musik Freiburg

www.danielmaurer.org

 

Zurück

< April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30