Jahresprogramm

6. Konzert des Internationalen Orgelsommers | Jean-Baptiste Dupont (Bordeaux/Frankreich)

Uhr     Ort: Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg

Jean-Baptiste Dupont (Bordeaux/Frankreich)

Foto: J.-B. Dupont

6. Konzert im Rahmen des Internationalen Orgelsommers

5. August | Freitag | 19:30 Uhr

 

An der Hildebrandt-Orgel:
Jean-Baptiste Dupont (Bordeaux/Frankreich)

Organist an der Kathedrale Bordeaux

 

Werke von J. P. Sweelinck, F. Correa de Arauxo, D. Buxtehude, J. S. Bach u.a.

 
19:30 Uhr Konzertbeginn in der Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg
Konzerteinführung zu Beginn des Konzertes

12 € | 9 € ermäßigt
Karten im Vorverkauf bei der Touristinformation Naumburg (Markt 6, Tel. 03445 273 125)
oder an der Abendkasse

 

------------------------------------------

Jean-Baptiste Dupont ist ein international gefeierter Musiker mit einer regen Konzerttätigkeit in den USA, zahlreichen Länder Europas und Russland. Darunter konzertierte er auch an bedeutenden Orten, wie der Kathedrale zu Paris, New York, Berlin, Moskau, London, Köln, Kopenhagen, Wien, Konzerthalle Mariinsky, Bolchoi Theater, Berliner Philharmonie etc. Sein Repertoire erstreckt sich von der Renaissance bishin zu zeitgenössischen Werken einschließlich vieler Transkribtionen. Große Aufmerksamkeit genießt Jean-Baptiste Dupont weiterhin als ein herausragender Improvisator an der Orgel. Er ist ein gefragter Dozent für Meisterklassen und Workshops für Literaturspiel und Improvisation. Er war Jury-Mitglied in verschiedenen Wettbewerben in Frankreich, den USA, Norwegen und Deutschland.

Dupont ging als Finalist und Preisträger vieler Orgelwettbewerbe (Interpretation und Improvisation) hervor. Im Juli 2009 gewann er den 1. Preis (Improvisation) im internationalen St. Albans competition sowie den 2. Preis, Publikumspreis, Glinka und De Boni Arte foundation prizes im “Mikael Tariverdiev”-Wettbewerb in Kaliningrad/Russland. Weiterhin war Dupont 2008 Preisträger im internationalen “Xavier Darasse”-Wettbewerb (Toulouse/Frankreich). Zu seinen Lehrern zählen Michel Bouvard, Louis Robilliard, Philippe Lefebvre, Jan Willem Jansen und Thérèse Dussaut.

Für Hortus Editions spielt Dupont derzeitig das gesamte Orgelwerk Max Regers ein. Die bisher veröffentlichten Bände wurden von der internationalen Presse umjubelt. Seine Arbeit um den Komponisten Max Reger erzielt große Anerkennung, so gastierte er in vielen Symposien und internationalen Veranstaltungen als Referent. Seine zuletzt veröffentlichten Aufnahmen bei “Hortus” beinhalten Improvisationen, sowie die 8. Sinfonie von Widor unter dem Label “Audite”, die ebenfalls beide von Musikkritikern hoch gelobt wurden.

Im April 2012 wurde Jean-Baptiste Dupont nach einem Auswahlverfahren zum Organisten an der Kathedrale Bordeaux ernannt. Seit 2014 ist er Gründer und künstlerischer Leiter von “Cathedra”, der geistlichen Musik an der Kathedrale zu Bordeaux, und setzt sich für die Wiedereinweihung der Kathedral-Orgel ein. Weiterhin tritt Dupont als unabhängiger Orgelsachverständiger in Erscheinung.

 

 

Zurück

< Oktober 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31