Jahresprogramm

Mittagskonzert "Junge Talente" | Niklas Jahn (Freiburg)

Uhr     Ort: Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg

Niklas Jahn

Niklas Jahn

Logo

Mittagskonzert in der Reihe
"Junge Talente"

unter der Schirmherrschaft des Staats- und Kulturministers
von Sachsen-Anhalt, Herrn Rainer Robra

30. Juli | Samstag | 12 Uhr

 

An der Hildebrandt-Orgel:
Niklas Jahn (Freiburg)

Preisträger beim „Intern. Orgelimprovisationswettbewerb Haarlem“, beim „Intern. Orgel-Gesangswettbewerb Neuss“ u.a.

Werke von J. S. Bach u.a. sowie Improvisationen

Eintritt: 4 € | an der Tageskasse
Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

------------------------------------------

Bereits neben dem Abitur studierte der aus Fulda stammende Organist und Dirigent Niklas Jahn von 2014-2016 bei Prof. Hans-Jürgen Kaiser an der Hochschule für Musik in Mainz als Frühstudierender Orgel. Begleitet wurde dies von Wettbewerbserfolgen, wie z.B. dem 3. und 2. Preis auf Bundesebene bei "Jugend musiziert". Von 2016-2021 studierte er in Mainz Bachelor Kirchenmusik bei Prof. Gnann (Orgel), Prof. Kaiser (Orgel) und Prof. Otto (Chordirigieren), sowie bei Prof. Koloseus (Orchesterdirigieren). In 2017 gewann Jahn den Sonderpreis beim "Wettbewerbsfestival der Sonderpreise" in Regensburg in der Kategorie Orgelimprovisation.

In 2018 erhielt der 25-Jährige den Kulturförderpreis des Rotary Club Mainz. Von 2018-2021 hatte er einen Lehrauftrag für Orgelimprovisation und Orgelliteratur am bischöflichen Kirchenmusikinstitut Mainz inne. Er fungierte mehrere Jahre als Assistenzorganist des Domorganisten Prof. Hans-Jürgen Kaiser am Hohen Dom zu Fulda.

Dirigentische Erfahrungen sammelte er u.a. beim Bachchor Mainz und leitete in Mainz von 2018-2021 den Kammerchor „Amici Canendi e.V.“.

Seit April 2019 ist er Stipendiat der "Studienstiftung des Deutschen Volkes". Am Heiligen Abend in 2019 wurde er darüber hinaus beim ARD-Fernsehgottesdienst und im Juli 2020 bei einem ZDF-Gottesdienst (jeweils live) als Organist engagiert. Außerdem ist er Preisträger des 5. Internationalen Orgel-Gesangwettbewerb der Stadt Neuss.

In 2021 war er beim 53. Internationalen Orgelimprovisationswettbewerb in Haarlem Finalist und schloss seinen Bachelor in Kirchenmusik mit Auszeichnung ab. Seit Oktober 2021 studiert er Master Kirchenmusik und Master Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik Freiburg in den Orgelklassen von Prof. Maierhofer, Prof. Franke und Prof. Dubois. Seit November 2021 ist er Kirchenmusiker an der Liebfrauenkirche in Freiburg-Günterstal und übernimmt vertretungsweise liturgische Orgeldienste am Freiburger Münster. Seit dem Sommersemester 2022 studiert er zusätzlich noch Master Chorleitung bei Prof. Markowitsch.

In 2022 gewann er den 13. Internationalen Orgelwettbewerb in Korschenbroich.

Es zeichnet ihn seit jungen Jahren eine rege Konzerttätigkeit aus, die ihn z.B. ins Freiburger Münster, nach Paris, oder in den Fuldaer Dom führte. Zahlreiche Orgel- und Dirigierkurse bei Prof. Gnann, Prof. Kaiser, Prof. Szathmary, Prof. Kapsner, Prof. Hempfling, Prof. Otto und Prof. Koloseus runden sein Tätigkeitsspektrum ab.

 

Innerhalb der Mittagskonzerte stellen sich vielversprechende junge Organistinnen und Organisten aus dem In- und Ausland an der Hildebrandt-Orgel vor. Die Wenzelsmusik hat über die Musikhochschulen junge Nachwuchstalente aufgefordert, sich mit einem spannenden Programm zu bewerben. Die jungen Künstlerinnen und Künstler, vielfach Preisträger großer internationaler Wettbewerbe, erhalten so die Chance, sich mit einer der bedeutendsten Orgeln der Welt auseinanderzusetzen und das Ergebnis dem Publikum der Mittagskonzerte zu präsentieren.

Zurück

< Oktober 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31